Seit 2008 (und offiziell seit 2013) ist Jaguar mit Land Rover zum Unternehmen Jaguar Land Rover vereint. Unter dem Dach des neuen Besitzers Tata Motors und in enger Kooperation mit der Schwestermarke setzt Jaguar das große automobile Erbe der beiden im England der Nachkriegszeit groß gewordenen Marken fort. Jaguar und Land Rover haben zwar unterschiedliche Wurzeln und Ursprünge – doch ziehen sie heute auf allen Ebenen an einem Strang. Und zwar sehr erfolgreich, weisen doch schon seit 2010 Absatzzahlen und Gewinne beider Marken kontinuierlich nach oben.

Zeitgenössischer britischer Luxus und ikonisches Design als Kernwerte

Heute steht Jaguar mehr denn je für zeitgenössischen britischen Luxus, ausgefeiltes und ikonisches Design, hochwertigste Verarbeitung sowie lässige bis – im Falle der per Kompressor aufgeladenen V8-Modelle – jederzeit auch atemberaubende Performance. Aber auch für eine intelligente Aluminium-Leichtbauarchitektur und hochmoderne Motor, darunter die Aggregate der in einem eigenen Motorenwerk gefertigten „Ingenium“-Dieselbaureihe.

Design-Ikonen markieren die Jaguar Geschichte

Die Jaguar Geschichte wird in großer Regelmäßigkeit von neuen Design-Highlights markiert: Der im Oktober 1948 in London vorgestellte XK 120 veränderte erstmals die bis dahin geltenden Vorstellungen von einem Sportwagen grundlegend. Er war revolutionär im Design und das erste Jaguar-Modell mit dem XK-Doppelnockenwellen-Reihensechszylinder. Den E-type von 1961 bewerten viele Automobilhistoriker noch heute als einen der aufregendsten Sportwagen aller Zeiten. Seine Position als Ikone des Automobilbaus dokumentierte 1996 das „Museum of Modern Art“ in New York, das ein E-type Cabrio in seine Dauerausstellung aufnahm. Auch der von Firmengründer Sir William Lyons noch persönlich gezeichnete erste XJ von 1968 gilt als zeitlose Luxuswagen-Skulptur. Der Jaguar XF strich kurz nach seiner Premiere 2007/8 zahlreiche Designpreise ein; ebenso wie der F-TYPE, dem eine Jury aus Designern und Fachjournalisten 2013 den Titel „World Car Design of the Year“ verlieh. Mit dem neuen F-PACE überträgt Jaguar sein unverwechselbares Design nun erstmals auch auf das Segment der Premium Performance-Crossover

Bild und Textquelle: Jaguar Presse

Jaguar F-Pace

Jaguar F-PACE – der erste Performance Crossover von Jaguar

Der neue F-PACE: Ein Performance Crossover für all jene, die Autofahren lieben. Sehr dynamisch und zugleich voll alltagstauglich. Vom F-TYPE inspiriertes Design auf Basis der bahnbrechenden Studie C-X17.  Hochwertig verarbeitetes Interieur und 650 Liter großer Kofferraum. Hochsteife Aluminium-Leichtbau-Architektur fördert Dynamik, Effizienz und Qualität. InControl Touch Pro: Führendes Infotainment-System macht jede Reise bequemer und noch besser vernetzt. Intuitiv zu bedienendes 10.2“ Touchscreen mit hochauflösenden Graphiken. Per Wi-Fi-Hotspot wird eine Verbindung für bis zu acht externe Geräte aufgebaut. Weltpremiere des Activity Key: Wasser- und stoßfestes Armband für Menschen mit aktivem Lebensstil. Erlaubt es, die Schlüssel sicher im Fahrzeug zu lassen. Vom F-TYPE übernommene Systeme wie Torque Vectoring, Adaptive Dynamics und Configurable Dynamics für ein individuell konfigurierbares Fahrerlebnis. Motorenpalette reicht vom temperamentvollen „Clean“-Diesel mit 132 kW (180 PS) bis zum 280 kW (380 PS)* starken V6-Benziner mit Kompressor-Aufladung. Allradantrieb sichert hohes Gripniveau unter allen Bedingungen; weiter verstärkt durch elektronische Traktionshilfen wie der Adaptive Surface Response. State-of-the-art Fahrerassistenz-, Insassen- und Fußgängerschutzsysteme. Zu Preisen ab 42.390 Euro seit 16. April 2016 im Handel.  - Jaguar Presse - zum Test

Jaguar F-Type

COMMING SOON

Jaguar XF

COMMING SOON